Aktuelles aus dem Blog

Ultras Dynamo spenden für die Treberhilfe Dresden
|

Ende 2017 verkauften wir in Zusammenarbeit mit dem offiziellen Fanshop der SG Dynamo Dresden eine limitierte Auflage von Wintermützen. Der gesamte Erlös aus dem Verkauf, sowie eine Geldspende der BRIGADE 53 in Höhe von 500 Euro, ergaben insgesamt 5.000 Euro. Diese wurde … Weiterlesen

Ankündigung für das Auswärtsspiel in Sandhausen
|

Am nächsten Spieltag der schon morgen beginnt, wird es einen weiteren bundesweiten Aktionsspieltag geben. Viele von euch haben die Proteste und Spruchbänder in der Hinrunde gegen die zunehmende Entfremdung des DFB und Co. von der Basis des Fußballs – uns … Weiterlesen

Zeit für Veränderungen
|

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende entgegen. Eine Zeit geprägt von besonderen Protesten und Ereignissen von der 1. bis zur 5. Liga. Die Proteste richteten sich in erster Linie gegen die sich zuspitzende Entfremdung der Verbände, allen voran DFB … Weiterlesen

Dynamo-Choreo in der Semperoper
|

1.000 Schwarz-Gelbe für einmalige Foto-Aufnahme am 18.12. gesucht! Dynamo ist Dresden, Dresden ist Dynamo! Am Montag, 18. Dezember, könnt ihr Teil eines einzigartigen Projekts werden. In Zusammenarbeit mit der aktiven Fanszene der SGD öffnet die Semperoper Dresden ihre Pforten erst- … Weiterlesen

Wichtige Infos, Fotoupdates und das aktuelle Zentralorgan

Regeln für den K-Block

Fankultur

Die Unterstützung des Vereins und der Mannschaft auf dem Rasen hat absolute Priorität. Dies wird optisch und akustisch erreicht. Beides wird, in der typischen Form der Fankultur, sehr aktiv betrieben. Wer sich durch Gesänge oder Fahnen belästigt fühlt, ist im Fanblock absolut fehl am Platz. Wer sich wie zu Hause vorm Fernseher fühlen will, muss sich auch zu Hause vor seinen Fernseher setzen – im Fußballstadion hat man dann aber nichts verloren. Nicht die Fanszene muss sich dieser Situation anpassen, sondern jeder der nichts mit typischen Elementen der Fankultur anfangen kann. Wer im K-Block steht, hat mitzuziehen. Ohne wenn und aber. Für die Mannschaft, für den Verein.

Alkoholkonsum

Komasaufen im Stadion - ein Phänomen, dass sich in den letzten Jahren besonders verstärkt hat und sich quer durch alle sozialen Schichten des Stadions zieht. An dieser Stelle noch mal ganz deutlich: es ist uncool und peinlich, völlig betrunken im Block zu stehen bzw. zu wanken. Keiner hat etwas gegen das Bierchen vorm Anpfiff, aber alles darüber hinaus ist unpassend. Speziell die Herrschaften, welche am Bierstand gröhlen und während des Spiels nur noch am Becher nippen, weil sie zu nichts anderem mehr in der Lage sind, bleiben unerwünscht. Das gilt auch bei der An- und Abreise zu Auswärtsspielen. Jeder repräsentiert mit seinem Verhalten unseren Verein.

Filmen oder Fotografieren

Wir bieten euch zu jedem Spiel ausreichend gute Fotos auf unserer Seite und es gibt zwei bekannte Webseiten mit regelmäßigen Videoberichten. Es gibt daher keine Notwendigkeit für verwackelte, kratzige Aufnahmen. Wir achten stets darauf, bei Nahaufnahmen die Gesichter unkenntlich zu machen. Denn ob jemand sein Gesicht auf irgendeiner Website sehen möchte, hat stets der Aufgenommene selbst zu entscheiden. Die meisten Handyvideos landen jedoch typischerweise unbearbeitet bei Youtube. Oder die Handys werden von der Polizei eingezogen und ausgelesen. Wir raten daher dringend davon ab, mit dem Handy zu filmen oder zu fotografieren.

Geldspenden

Für Geldspenden bietet sich unser Spendentopf im Stadion oder aber eine Überweisung an. Beachtet aber, dass wir aus rechtlichen Gründen nicht berechtigt sind, steuerbegünstigte Spendenquittungen auszustellen.

Forza Dynamo e.V. | Ostsächsische Sparkasse Dresden | IBAN: DE79 8505 0300 3100 1439 99 | BIC: OSDDDE81XXX
Zweck: Spende für UD [Name/Organisation]